Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

Bitte beachten Sie, dass es unserem Support-Team zeitlich nicht möglich ist, die fälschlicherweise nicht gelöschten Ordner für Sie jeweils manuell zu löschen. Unser Ziel ist es, eine technische Lösung zu finden, die wir automatisiert auf alle Benutzer anwenden können.

Workaround Linux

Mit dem IMAP-Server verbinden:

...

Möchte man den Ordner TEST löschen, kann man das nun über einen beliebigen Client oder weiter in der Kommandozeile machen:

a1 DELETE INBOX/TEST


Workaround Windows

Installieren Sie das OpenSSL Paket aus einer sicheren Quelle als *.exe.

Öffnen Sie die entsprechende Datei. Bei unserer Installation mit Standardeinstellungen war dies der Pfad C:\Programme\OpenSSL-Win64\bin\openssl.exe

Mit dem IMAP-Server verbinden:

openssl s_client -connect imap.mailbox.org:993 [Anmerkung: im Gegensatz zum oben aufgeführten Linux Kommando fehlt hier "-crlf"]

Login:

a1 LOGIN username@mailbox.org Passwort

Eine Liste der Ordner anzeigen lassen. Die betroffenen Ordner sind durch das Attribut „\NoSelect“ zu entlarven:

a1 LIST "*" "*" 
* LIST (\HasChildren) "/" INBOX  <- OK 
* LIST (\Noselect \HasNoChildren) "/" INBOX/TEST <- kaputt

Wenn man den Ordner TEST wieder nutzen möchte reicht ein:

a1 CREATE INBOX/TEST

Möchte man den Ordner TEST löschen, kann man das nun über einen beliebigen Client oder weiter in der Kommandozeile machen:

a1 DELETE INBOX/TEST