Skip to end of metadata
Go to start of metadata

mailbox.org informiert Sie schon vor dem E-Mail-Versand über eine mögliche Transportverschlüsselung

  • SSL verschlüsselt oder nicht? Die Eingabe einer Empfänger-Adresse liefert Ihnen ein klares Ergebnis.
  • Einfache Symbole informieren Sie über die unterstützte Transportverschlüsselung des empfangenen E-Mail-Providers.
  • So gewinnen Sie mehr Sicherheit und Transparenz für Ihre private oder geschäftliche Kommunikation!

Als Nutzer von mailbox.org können Sie schon bei der Eingabe einer E-Mail-Adresse sehen, ob die E-Mail später über eine verschlüsselte Verbindung gesichert übertragen wird. Dabei klassifiziert mailbox.org die E-Mail-Provider des Empfängers nach vier Stufen:

  • 1: Erfüllt das Zielsystem den derzeit höchsten SSL-Sicherheitsstandard und bietet auch DANE und DNSSEC-gesicherte Verbindungen an, wird dieser besondere Schutz der Verbindung durch ein vollständig grünes Daumen-hoch-Symbol hervorgehoben.„Obwohl Abhörskandale beinahe täglich Nachrichtenthema sind, haben erst 85 Prozent der E-Mail-Provider eine grundlegende SSL-Verschlüsselung eingerichtet“, sagt Peer Heinlein, Gründer und Betreiber von mailbox.org. „Anwender können sich leider nicht automatisch darauf verlassen, dass E-Mails zu allen Providern sicher übertragen werden können.“
  • 2: Beherrscht das Zielsystem normale SSL-Verschlüsselung, wird Ihnen dieses mit dem Bild eines grün umrandeten Daumen-hoch-Symbol gezeigt.
  • 3: Ist bisher mit dem Zielsystem noch keine Kommunikation erfolgt, wird dieses durch ein graues Fragezeichen verdeutlicht.
  • 4: Unterstützt das Zielsystem keinerlei Transportverschlüsselung, werden Sie als Absender durch ein rotes Verbotsschild gewarnt.

Sichere Transportverschlüsselung in alle Welt

Eine SSL-Verschlüsselung zwischen Providern ist stets nur optional. Böswilligen Dritten ist es somit als „Man-in-the-Middle“ möglich, den SMTP-Verbindungsaufbau (beim Senden einer E-Mail) zu manipulieren und so den unverschlüsselten Versand einer E-Mail erreichen. Jedoch nicht bei mailbox.org: Unterschreitet ein Mailserver ein vormals festgestelltes Sicherheitsniveau plötzlich, dann wird der Mailversand an diese Ziele gestoppt. Anschließend können  unsere Administratoren den Fall überprüfen, um die Sicherheitssperre gegebenenfalls wieder aufzuheben.

So schaffen wir eine neue konsequente Sicherheit für den Versand Ihrer E-Mails. Anders als bei „E-Mail made in Germany“, bei dem lediglich der sichere Versand zwischen wenigen beteiligten Providern sichergestellt ist, muss sich dieser neue Dienst von mailbox.org nicht auf bestimmte Anbieter beschränken. Wir können so den sicheren Versand zu allen Providern weltweit garantieren, zu denen vormals bereits ein verschlüsselter Kontakt hergestellt werden konnte.

Verwandte Artikel