Skip to end of metadata
Go to start of metadata

In unserem mailbox.org-Office können Sie Ihre E-Mails mit farbigen Fahnen versehen, die auch als „Flags“, Label, Etiketten, Schlagwörter oder Kategorien bezeichnet werden. Leider funktionieren diese „Flags“ meist nur innerhalb einer Software und werden nur in den seltensten Fällen von anderen E-Mail-Programmen richtig angezeigt. Details dazu finden Sie am .

Unser mailbox.org-Nutzer Pascal hat nachgeforscht und eine Lösung für das E-Mail-Programm Thunderbird gefunden, die wir hier gerne veröffentlichen. Für die Einrichtung benötigen Sie vorhandene Grundkenntnisse im Umgang mit den Konfigurationsdateien von Thunderbird. Falls Sie sich unsicher sind, dann nehmen Sie diese Änderungen nicht vor.
mailbox.org mit farbigen Flags

Achtung!

Bitte legen Sie sich zuerst ein Backup an!
Wir können leider keine Garantie für die vorgenommenen Änderungen übernehmen und bieten auch keinen Support dafür an.
Alle Änderungen führen Sie auf eigenes Risiko durch.

Die Umsetzung

  1. Beenden Sie zuerst Thunderbird, sonst werden Ihre Änderungen beim nächsten Beenden des Browsers überschrieben.
  2. Öffnen Sie das Profile-Verzeichnis von Thunderbird. Dieses Verzeichnis finden Sie für gewöhnlich im Ordner „.thunderbird“. Nutzen Sie im Zweifelsfall die Suchfunktion Ihres Betriebssystems. Unter Linux finden Sie es gewöhnlicherweise im Home-Verzeichnis Ihres Benutzers.
  3. Das Profile-Verzeichnis befindet sich in diesem Ordner und trägt die Endung „.defaults“. In diesem Unterordner finden Sie die Datei „prefs.js“. Öffnen Sie diese Datei mit dem Texteditor Ihrer Wahl und fügen Sie folgende Zeilen am Ende der Datei hinzu:

    user_pref("mailnews.tags.$cl_1.color", "#CC0000"); 
    user_pref("mailnews.tags.$cl_1.tag", "Rot"); 
    user_pref("mailnews.tags.$cl_10.color", "#FFFF00"); 
    user_pref("mailnews.tags.$cl_10.tag", "Gelb"); 
    user_pref("mailnews.tags.$cl_2.color", "#3333FF"); 
    user_pref("mailnews.tags.$cl_2.tag", "Blau"); 
    user_pref("mailnews.tags.$cl_3.color", "#006600"); 
    user_pref("mailnews.tags.$cl_3.tag", "Grün"); 
    user_pref("mailnews.tags.$cl_4.color", "#999999"); 
    user_pref("mailnews.tags.$cl_4.tag", "Grau"); 
    user_pref("mailnews.tags.$cl_5.color", "#6600CC"); 
    user_pref("mailnews.tags.$cl_5.tag", "Lila"); 
    user_pref("mailnews.tags.$cl_6.color", "#33CC00"); 
    user_pref("mailnews.tags.$cl_6.tag", "Hellgrün"); 
    user_pref("mailnews.tags.$cl_7.color", "#FF9900"); 
    user_pref("mailnews.tags.$cl_7.tag", "Orange"); 
    user_pref("mailnews.tags.$cl_8.color", "#CC33CC"); 
    user_pref("mailnews.tags.$cl_8.tag", "Pink"); 
    user_pref("mailnews.tags.$cl_9.color", "#33CCFF"); 
    user_pref("mailnews.tags.$cl_9.tag", "Hellblau")
  4. Speichern (und überschreiben) Sie diese Datei und starten anschließend Thunderbird neu. Fortan werden mit einer farbigen Fahne markierte E-Mails ebenfalls farbig dargestellt:
    Bunte E-Mails in Thunderbird

  5. Diese „Flags“ (oder Schlagwörter) können in Thunderbird in den Einstellungen angezeigt und auch gelöscht werden. Das entsprechende Menü finden Sie unter „Bearbeiten -> Einstellungen -> Ansicht -> Schlagwörter“:
    Schlagwörter in Thunderbird editieren

Getestet wurde diese Anpassung mit Mozilla Thunderbird Version 38.4.0 unter Linux.
Wir danken Pascal für den tollen Tipp!

Weitere Informationen zum Thema „Flags“

Das IMAP-Protokoll kennt folgende Markierungen, die von nahezu allen E-Mail-Programmen beherrscht werden und die man daher als Standard betrachten kann:

  • Diese E-Mail wurde beantwortet
  • Diese E-Mail wurde zum Löschen markiert
  • Diese E-Mail ist ein Entwurf
  • Diese E-Mail wurde als wichtig markiert
  • Diese E-Mail wurde gelesen
  • Diese E-Mail ist seit dem letzten Einloggen neu dazu gekommen

Zusätzlich zu diesen Attributen erlauben viele IMAP-Server sogenannte selbst definierte „selbst definierte Flags“ (oder „Keywords“). Wie der Name schon sagt, kann hier jedes E-Mail-Programm selbst festlegen, wie es diese zusätzlichen „Flags“ verwendet. So hinterlegt z.B. ein E-Mail-Programm Farben, durch die E-Mails markiert werden können, während ein anderes statt dessen „Label“ (sozusagen Etiketten) hinterlegt. Hier gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten. Leider hören hier die Gemeinsamkeiten auf, da es keine einheitliche Regelung gibt und jedes E-Mail-Programm somit die Verwendung dieser zusätzlichen „Flags“ selbst festlegen kann.
Das ist auch der Grund, warum diese zusätzlichen Markierungen in der Regel nur innerhalb der selben Software funktionieren und nicht über unterschiedliche E-Mail-Programme hinweg.

Theoretisch hätte jedes E-Mail-Programm die Möglichkeit, alle „Flags“ anzuzeigen - und sei es nur als Text.

E-Mail-Programme im Vergleich

Wir haben uns den Umgang gängiger E-Mail-Programme mit diesen „Flags“ angesehen. Als Ergebnis hat sich gezeigt, dass nur Mozilla Thunderbird so anpassbar ist, dass auch selbst definierte Flags anderer Mailclients angezeigt werden können:

  • Andriod - K-9 Mail: unterstützt keine erweiterten „Flags“ und ist nicht anpassbar.
  • Evolution: unterstützt erweiterte „Flags“, ist aber nur innerhalb von Evolution anpassbar.
  • iOS Mail-App: unterstützt erweiterte „Flags“, ist aber nicht anpassbar.
  • OS X Mail-App: unterstützt erweiterte „Flags“, ist aber nur innerhalb der Mail-App anpassbar.
  • Outlook: unterstützt erweiterte „Flags“, ist aber nur innerhalb von Outlook anpassbar.
  • Thunderbird: unterstützt erweiterte „Flags“ und ist universell anpassbar.

Verwandte Artikel